Lehre

Geschätzte Studierende

Wir möchten Ihnen mit den nachfolgenden Informationen eine Orientierung zum Lehrangebot der Klinik für Neurologie im Rahmen des Medizinstudiums an der Universität Zürich vermitteln. Wir stellen Ihnen kurz die Regelveranstaltungen gemäss Lehrplan vor und weisen Sie zudem auf weiterführende Lehrveranstaltungen aus unserem Themengebiet hin.


3. Studienjahr (3. SJ Bachelor): Klinischer Einführungskurs Neurologie

Die Studierenden erlernen in Kleingruppen unter Anleitung von Fach- und Kaderärzten der Klinik für Neurologie in zwei Doppelstunden die wichtigsten Techniken der klinisch-neurologischen Untersuchung. Die Studierenden sollen zu Beginn des Kurses die Inhalte des Abschnitts Neurologie aus der Dualen Reihe „Anamnese und Klinische Untersuchung“ oder gleichwertige Inhalte beherrschen (www.hbz.uzh.ch > E-books). Das auf dem VAM-Server zur Verfügung gestellte Skript „Neurologie-Untersuchung“ sowie Lehrvideos wie http://e-learning.studmed.unibe.ch/video/index.php?c=dieneurologischeuntersuchungdesgesunden können ebenfalls zur Kursvorbereitung und -begleitung genutzt werden. Zum Kurs sollen die Studierenden ein Taschenlämpchen und einen Reflexhammer mitbringen. Anwesenheit wird attestiert.


4. Studienjahr (1. SJ Master): Klinischer Kurs Neurologie und Neurochirurgie

Im Kurs Neurologie erlernen die Studierenden des vierten Studienjahrs die detaillierte klinisch-neurologische Untersuchung am Patienten. Sie lernen, eine neurologische Anamnese zu erheben, Patienten neurologisch zu untersuchen, Auffälligkeiten im Neurostatus zu benennen und diese topografisch zuzuordnen. Die Studierenden lernen in Kleingruppen. Jede Kleingruppe wird während der gesamten Kurszeit von einer/einem Dozierenden betreut. In der ersten der zehn Lektionen wird die neurologische Untersuchung zunächst innerhalb der Gruppe repetiert. In den folgenden Kursen werden Patienten untersucht. Die Dozierenden sind während der Untersuchung anwesend und leiten die Studierenden an. Im Anschluss versuchen die Studierenden, Befunde und vermutete topografische Zuordnung den Dozierenden strukturiert vorzustellen. Die Dozierenden sind darum bemüht, dass die Studierenden im Verlauf des Kurses Patienten mit unterschiedlichen neurologischen Störungen untersuchen können. Der Kurs Neurologie findet innerhalb und ausserhalb des UniversitätsSpitals statt. Es wird erwartet, dass die Studierenden zu Beginn des Kurses ihre theoretischen Kenntnisse zur neurologischen Untersuchung aufgefrischt haben (s.o.). Die Duale Reihe "Anamnese und Klinische Untersuchung" (s.o.) ist eine ausreichende Grundlage, sollte aber idealerweise von der Dualen Reihe "Neurologie" oder einem ausführlicheren Lehrbuch ergänzt werden. Mitzubringen sind ein weisser Kittel, ein Taschenlämpchen und ein Reflexhammer. Anwesenheit wird attestiert.


4. Studienjahr (1. SJ Master): Themenblock Nervensystem

In diesem Vorlesungsblock werden innerhalb von 4 Wochen die für das Studium der Humanmedizin geforderten theoretischen Grundlagen zu den Krankheiten des Nervensystems vermittelt. Nach klinischen Gesichtspunkten strukturiert, erfolgen Vorlesungen aus der Neurologie, Neurochirurgie, Neuroradiologie, Neuropathologie, Infektiologie, Mikrobiologie, Klinischen Chemie und Pharmakologie. Für die Vorlesungen sollen im Vorfeld Unterlagen auf dem VAM-Server zur Verfügung gestellt werden. Vorlesungsbegleitend kann die Duale Reihe "Neurologie", ggf. ergänzt durch ausführlichere Lehrbücher, genutzt werden.


4. Studienjahr (1. SJ Master): Mantelstudium Neurobiologie

Das Mantelstudium begleitet den Themenblock und bietet an sieben Halbtagen tiefere Einblicke auch in die aktuellen Entwicklungen in der translationalen und klinischen Forschung einiger Schwerpunktgebiete der Neurologie: Neuromuskuläre Erkrankungen/Elektrophysiologie, Epilepsie-Chirurgie, Intraoperative Bildgebung, Neuro-Onkologie, Neuroimmunologie, Prionenerkrankungen und neurovaskuläre Erkrankungen/Bildgebung. Die Dozierenden sind in der Gestaltung der Lektionen frei. Häufig werden wissenschaftliche mit praktischen Einblicken verbunden, und manche Lektionen sind interaktiv. Anwesenheit ist Pflicht.


6. Studienjahr (3. SJ Master)

Im Vordergrund des Lehrangebots im letzten Studienjahr steht die Differentialdiagnose neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen. Eine kleine Zahl klinisch erfahrener Dozenten und Dozentinnen diskutiert die wichtigsten neurologischen Syndrome und Krankheitsbilder.


Wir sind seitens der Klinik für Neurologie sehr bemüht, das Lehrangebot fortlaufend zu verbessern: die Struktur der Vorlesungen und Kurse, die Verteilung der Gruppen und die Kursabläufe werden kontinuierlich und im Dialog mit den Dozierenden, den Studierenden und dem Medizinischen Dekanat angepasst. Für direkte Fragen, Anregungen, Lob und Kritik sind wir dankbar.

Wir wünschen den Studierenden und den Dozierenden viel Freude beim Lernen bzw. Lehren klinischer Fertigkeiten in einem der faszinierendsten Gebiete der Medizin, der Neurologie.


Prof. Dr. Michael Weller
Klinikdirektor
michael.weller@usz.ch

PD Dr. Urs Schwarz
Lehrbeauftragter
urs.schwarz@usz.ch

Dr. Max Schubring-Giese
Stellvertretender Lehrbeauftragter
Maximilian.schubring-giese@usz.ch

Yvonne Döbeli
Sekretariat Lehre
Yvonne.doebeli@usz.ch