Neurogenetik

Die Fortschritte der Genetik haben in den letzten Jahren zu einem enormen Wissensschub in der Erkenntnis der Grundlagen und Entstehung von Hirn- und Nervenkrankheiten geführt. Zum einen wurde die Diagnostik von erblich bedingten neurologischen Erkrankungen verbessert. Zum anderen kann aufgrund der neuen Erkenntnisse auch die Krankheitsentstehung vieler nicht erblich bedingter neurologischer Erkrankungen untersucht werden. Dies gibt Hoffnung in Bezug auf die Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze dieser heute oft unbehandelbaren Krankheiten.


Spezialsprechstunde für Neurogenetik

Die Neurogenetik-Sprechstunde der Neurologischen Poliklinik steht für folgende Fragestellungen zur Verfügung:

  • Beratung und Abklärung von Patientinnen und Patienten mit möglicherweise erblich bedingten Erkrankungen des peripheren und zentralen Nervensystems sowie der Muskulatur.
  • Spezialärztliche Betreuung und Therapie von Patientinnen und Patienten mit erblich bedingten neurologischen Erkrankungen.
  • Beratung und Abklärung von Angehörigen von Patientinnen und Patienten mit erblich bedingten neurologischen Erkrankungen bezüglich ihres Krankheitsrisikos.


Anmeldungen

Eine Anmeldung in die Neurogenetik-Sprechstunde kann über den behandelnden Arzt schriftlich, per Fax (+41 44 255 43 80) oder über gesichertes Mail (nos-dispo-amb@usz.ch) erfolgen.


Neurogenetik-Labor

Das Neurogenetik-Labor ist in das Liquorlabor der Klinik für Neurologie integriert und bietet folgende Untersuchungen an:

  • Asservation und Aufbewahrung von DNS-Proben
  • Versand von DNS-Proben zur molekulargenetischen Analyse spezifischer genetisch determinierter neurologischer Erkrankungen


Leitung

Prof. Dr. med. Hans H. Jung
Leitender Arzt
Tel.: +41 255 55 45
Fax: +41 255 43 89
hans.jung@usz.ch